Aquarium Außenfilter
Aquarium Außenfilter
Aquarium Außenfilter
Aquarium Außenfilter
Aquarium Außenfilter

Tetra EX Plus

JBL Außen Filter

sera fil bioactive 130

Eheim Classic Außenfilter

Eheim eXperience 150

Platz 1 – Tetra Aquarium Außenfilter EX Plus

Aquarium Außenfilter
  • Schafft kristallklares und fischgerechtes Wasser für ein faszinierendes Aquarienerlebnis / Baut überschüssige Nährstoffe sicher ab und sorgt für eine dauerhaft gute Wasserqualität
  • Sofortige Inbetriebnahme durch umfangreichen Lieferumfang, inklusive aller Filtermaterialien / Geeignet für Aquarien von 10 bis 80 L
  • Besonders leistungsstark und leise / Einfache und bequeme Reinigung der Filtermaterialien
  • Mit Ansaughilfe zum Schnellstart des Filters / Ventile zur präzisen Regulierung des Wasserdurchflusses
  • Kugelgelenke zur individuellen Ausrichtung der Schläuche
  • Der Tetra EX Plus ist für 48,73 € erhältlich bei Amazon.

Platz 2 – JBL Außenfilter für Aquarien

Filter für Außen
  • Außenfilter für sauberes und gesundes Aquarienwasser: Geschlossenes Wasserkreislaufsystem für Aquarien von 40-120 Litern (40-80 cm)
  • Komplett ausgestattet und anschlussfertig: Eingebaute Schnellstart-Einrichtung, Filterstart ohne Wasseransaugen, Einfacher Zusammenbau
  • Extreme Laufruhe bei 450 l/h Pumpenleistung, Patentiertes Vorfiltersystem mit 100 Prozent mehr Fläche als beim Model 401, Hohe Filterleistung mit 4,6 l Volumen, Wasserstopp, Schlauchanschlüsse 360° drehbar
  • TÜV geprüft, Sicher und Energieeffizient: Enorme Energieersparnis
  • Lieferumfang: 1 x JBL CristalProfi e402 greenline, Außenfilteranlage für Aquarien, Inkl. 12/16 Schläuchen & Rohren, Ansaugkorb, Winkel, Saughaltern, Filtermassen, 18 x 21 x 28,4 cm
  • Der JBL Außenfilter ist im Sparangebot bereits für 68,23 € (statt 96,65€) erhältlich bei Amazon.

Platz 3 – sera fil bioactive 130

Aquariumaußenfilter
  • für Aquarien bis 130 Liter
  • Fördermenge: 300 l/h
  • energiesparend
  • viel Zubehör
  • anschlussfertig
  • Leistungsaufnahme 11 Watt
  • mit 2 Filtermedienbehältern
  • Der sera fil bioactive 130 ist bereits für 51,50 € erhältlich bei Amazon.


Platz 4 – Eheim Classic Außenfilter

Außenfilter-Aquarium
  • Millionenfach bewährte, zuverlässige Außenfiltergeneration für Aquarien
  • höchste Laufruhe und niedriger Stromverbrauch
  • Dauerhaft elastische Silikondichtung am Pumpenkopf (für leichtes und sicheres Verschließen nach der Reinigung)
  • Mit Filtermatten und/oder losen Filtermassen bestückbar
  • Lieferung inklusive Düsenrohr, Ansaugrohr, Schlauch und Installationszubehör
  • Der Eheim Classic Außenfilter ist im Sparangebot für 43,86 € (statt 59,95 €) erhältlich bei Amazon.

Platz 5 – Eheim Außenfilter eXperience 150

Aquariumfilter für Außen
  • niedriger Stromverbrauch
  • extreme Laufruhe
  • komplett bestück mit original Eheim Filtermedien
  • Zubehör inklusive
  • Der Eheim Außenfilter eXperience 150 ist im Sparangebot bereits für 76,80 € (statt 99,95€) erhältlich bei Amazon.

Ein Aquarium Außenfilter ist eines der wichtigsten Komponenten eines Aquariums. Futterreste und abgestorbene Pflanzenreste werden vom Filter aus dem Wasser heraus genommen. Zudem wird das Wasser auch biologisch gereinigt.

Aquarium Außenfilter – Gesunde Fische und Pflanzen

Aquarium Außenfilter sind die ideale Alternative zum Aquarium Innenfilter, wenn im Unterschrank ein Platz zum unterstellen vorhanden ist. Ab einer Beckengröße von 100 Litern empfiehlt sich die Nutzung eines Außenfilters ohnehin.

Bei Aquarien ab 100 Liter Wasservolumen und mit einem ordentlichen Fischbesatz entstehen natürliche auch eine Menge Schadstoffe im Wasser.

Die Ausscheidungen von Fischen, abgestorbene Pflanzenreste und chemische Belastungen im Wasser erfordern eine effiziente Reinigung.

Ein „Aquarium Außenfilter“ bietet den großen Vorteil eine Vielzahl an Filtermaterialen in dem Filter zu platzieren.

Dieser Platz ist in dem wesentlich kleineren Aquarium Innenfilter nämlich nicht vorhanden. Durch eine optimale Filterung kannst Du dich an wunderschönen Unterwasser-Pflanzen und gesunden Fischen erfreuen, und darum geht es ja letztendlich in der Aquaristik.

Sehr interessante Produkte bieten hier die Firmen Eheim, Fluval, JBL und Tetra an.

Aquarium Außenfilter – Die Funktionsweise

So ein Aquarium Außenfilter hat die gleiche Funktionsweise und Technik wie eine Aquarium Innenfilter. Der Filter saugt das Aquarienwasser über die Ansaugung im Aquarium an und leitet es über einen Schlauch zum Filter.

Im Filter dann durch verschiedene Schwämme und Filtermaterialen. Die Schwämme sorgen dafür, dass grobe Partikel und Schwebstoffe mechanisch aus dem Wasser heraus gefiltert werden.

Die im Filter vorhandenen Filtermaterialen beherbergen nützliche Bakterien, welche das Wasser auch chemisch reinigen.

Nach dieser Reinigung wird das Wasser über einen Schlauch zurück in das Becken gepumpt und über den Ausströmer in Becken gelassen.

Aquarium Außenfilter oder Innenfilter? Was ist besser?

Von der grundsätzlichen Funktionsweise und er Technik her unterschieden sich die Außen- und Innenfilter nicht voneinander.

Sowohl für Meerwasseraquarien als auch für Süßwasseraquarien sind beide Filtertypen bestens geeignet. Die Pumpen sitzen jeweils im oberen Bereich des Gehäuses.

Trotzdem bietet eine Außenfilter ein paar Vorteile:

  • Im Aquarium selbst wird kein Platz verbraucht da der Filter außerhalb steht
  • Die Schläuche zum Filter sind weniger auffällig und lassen sich leichter mit cleverer Bepflanzung verstecken
  • Das Filtervolumen ist größer
  • Zur Reinigung und Pflege ist der Außenfilter jederzeit leicht zugänglich und muss nicht aus dem Wasser genommen werden

Ob ein Außenfilter oder ein Innenfilter in einem Aquarium zum Einsatz kommt, entscheidet letztendlich die Wassermenge im Aquarium.

Ab etwa 100 Liter Beckeninhalt empfiehlt sich ein Außenfilter weil dieser eine größere Reinigungsleistung hat.

Unterhalb von 100 Liter Beckeninhalt können sowohl Innenfilter als auch Außenfilter verwendet werden.

Welche Außenfilter Varianten gibt es?

Bei den Aquarium Außenfiltern ist der grundsätzliche Aufbau immer gleich. Über eine Ansaugung wird das Wasser über einen Schlauch zum Filter gepumpt.

Im Außenfilter wird das Wasser dann gereinigt und über einen Schlauch wieder in das Becken zurück gepumpt.

Der Unterschied bei den Filtern der einzelnen Herstellern liegt in der Größe. Je größer der Filter vom Volumen her, desto mehr Filtermaterial kann im Inneren untergebracht werden.

Man kann auch sagen, je größer das Becken umso größer sollte auch der Filter vom Volumen her sein.

Der nächste wichtige Punkt ist der Stromverbrauch. Auch hier gibt es Unterschiede bei den Modellen der verschiedenen Hersteller.

So verbrauchen besonders sparsame Modelle um die 7,5 Watt. Natürlich muss man hier Außenfilter mit gleichem Volumen vergleichen.

Aber der Vergleich lohnt sich, da so ein Filter ja permanent läuft und Strom verbraucht.

Darf der Außenfilter auf Aquarium-Höhe stehen?

Ein Aquariumfilter verfügt immer über eine integrierte Pumpe. Dies bedeutet, dass der Wasserdurchfluss unabhängig von der Aufstellhöhe erfolgen kann und die Schwerkraft hier nicht benötigt wird.

Allerdings gilt es trotzdem eine Sache zu beachten. Die im Filter integrierte Pumpe ist von der Förderleistung auf Grund ihrer Bauart begrenzt.

Wenn jetzt der Filter zu tief unter dem Aquarium stehen würde, so könnte die Förderleistung der Pumpe nicht ausreichen um einen kontinuierlichen Wasserfluss zu ermöglichen.

Wenn der Filter allerdings unter dem Aquarium im Unterschrank platziert wird, dann reicht die Förderleistung aber in jedem Fall aus.

Die Reinigung des Außenfilters

Ein Aquariumfilter sollte regelmäßig gereinigt werden. Allerdings sollten die Reinigungs-Intervalle nicht all zu kurz sein.

Im Filter befinden sich auf der Oberfläche der Filtermedien die guten und nützlichen Bakterien.

Diese Bakterien sind verantwortliche für den Abbau von chemischen Schadstoffen aus dem Aquariumwasser.

Wird der Filter und die darin enthaltenen Filtermaterialien zu häufig gereinigt, dann können Teile der Bakterien oder sogar der gesamte Bakterienstamm absterben.

Diese Gefahr ist besonders groß, wenn zu Reinigung sehr warmes oder heißes Wasser verwendet wird.

Nutze deshalb zur Reinigung nur lauwarmes Wasser und verzichte auf jegliche Reinigungsmittel!

Wann genau sollte der Filter nun gereinigt werden?

Die Reinigung sollte erfolgten, wenn der Wasserdurchfluss stark vermindert ist. Dies ist leicht an der oder den Düsen des Ausströmers zu erkennen wenn die Strömung im Aquarium merklich abnimmt.

Der andere Grund für eine Reinigung können schlechte Wasserwerte sein. Hier kann es sein, dass sich die Filtermaterialien mit Mulm und Ablagerungen zugesetzt haben und die Bakterien ihre Arbeit nicht mehr richtig durchführen können.

Es kann auch sein, dass sich Filtermaterial verbraucht hat. So gibt es zum Beispiel sogenannte Problemlöser-Filtermaterialien.

Diese Filtermaterialien helfen bei akuten Wasserbelastungen. Dabei verbraucht sich das Filtermaterial mit der Zeit und die Wirkung lässt langsam nach.

Viele nützliche Informationen zu Filtermaterialien findest du HIER. Zu den Aquarienfiltern geht’s hier entlang. Alle Infos zu Aquarien-Innenfiltern gibt unter diesem Link. Und die Außenfilter mit allen wichtigen Infos findest Du genau hier!